• Telefonische Beratung & Bestellung - Tel: 05258 / 9775000
NZR MMZ - Mehrfachmünzzähler - 2 Geräte

Artikelnummer: 431

NZR Mehrfach-Münzzeit-Zähler (MMZ) für 2 Verbraucher.

910,60 €

inkl. 16% USt. , zzgl. Versand (Versand-Hersteller)

lieferbar

Lieferzeit: 14 - 15 Tage**

 


NZR Mehrfach Zeitmünzzähler für 2 Geräte



Der NZR Mehrfach Münzzähler ist kundenseitig einstellbar. Es können die Freigabezeit und der Betrag eingestellt werden. Nach Einwurf einer Münze erscheint im Display die freigegebene Zeit. Gleichzeitig schaltet das Hauptrelais ein. Der Zeitvorrat wird in Sekundenschritten reduziert. Durch den Einwurf von weiteren Münzen wird die Zeitvorgabe entsprechend addiert. Die Abrechnung erfolgt nach abgelaufener Zeit. Die Festlegung des Abrechnungsmodus (zeitabhängig) erfolgt mit Bestellung des entsprechenden MMZ. Der MMZ verfügt über eine reichhaltige Anzahl an verschiedenen Optionen für unterschiedliche Anwendungsfälle. Mit diesem NZR Mehrfach Münzzeitzähler können bis zu 2 Verbaucher gesteuert werden


Anwendungsgebiet : Mehrfachmünzautomat für bis zu 2 Geräte wie z.B. Duschen, Waschmaschine, Trockner, Solarium, Sonnenbank oder Staubsauger.


technische Daten NZR MMZ Mehrfach Münzzeitzähler

2 Installationsschütze (25A) für den gleichzeitigen Betrieb von bis zu 2 Endgeräten

+ Zeiteinheiten frei konfigurierbar 
+  Hochwertiges TFT Display
+ Einwurf wahlweise: 0,10; 0,20; 0,50; 1,00; 2,00 € oder Wertmarke (andere Währungen auf Anfrage möglich)
+ Die Grundzeit ist einstellbar auf einen maximalen Zeitvorrat von bis zu 48 Stunden
+ Die kleinste einzustellende Zeiteinheit beträgt 1 Sekunde
+ Einfache Zeiteinstellung durch logische Menüführung
+ Zeitabhängige Tarifierung
+ Aufnahmemenge Münzbehälter: ca. 350 Stück EUR 0,50
+ Pulverbeschichtetes Edelstahlgehäuse (RAL 7035 lichtgrau) mit Profilzylinderschloss
+ Bedienung des Gerätes durch hochwertige Industrietasten
+ Elektronischer Mehrfachmünzprüfer
+ Betriebsstundenzähler für angeschlossene Geräte
+ zwei Münzzählwerke (einer davon rückstellbar)
+ Geldwertzähler (nicht rückstellbar)
+ Einfacher Anschluss über „Haubenkonzept“ und Hutschinenschütze
+ Mehrsprachiges Menü (deutsch/englisch)
+ konfigurierbar über USB-Schnittstelle



Münzenzählwerk und Geldzählwerk (Option A)

Beschreibung

Die Gesamtanzahl der eingeworfenen Münzen und deren Geldwert werden jeweils in einem nicht rückstellbaren Zählwerk gespeichert. Desweiteren exisitiert noch ein rückstellbares Münzenzählwerk.

Anwendungsbeispiele
  • Buchhaltung: Die Funktion unterstützt den Betreiber bei der Überprüfung der Einnahmen. Zum Beispiel, wenn die Entleerung des Münzbehälters durch eine weitere Person oder Mitarbeiter erfolgt.



Betriebsstundenzähler (Option V)

Beschreibung

Die Betriebsstunden des MMZ und die Gesamtzeit, in welcher ein Ausgangsschütz aktiviert gewesen ist, werden akkumuliert.

Anwendungsbeispiele

  • Wartung: Die Funktion unterstützt den Betreiber bei der Einhaltung der Wartungsintervalle für die Maschinen.
  • Instandhaltung: Überwachung der Lebensdauer von empfindlichen Beleuchtungskörpern und zur Sicherstellung der Austauschintervalle (z.B. Röhren für Solarien u. a.)



Weitere mögliche Software Optionen NZR MMZ Merfach Münzzeitzähler gegen Aufpreis


Bitte fragen Sie an! Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.


Münzenzählwerk und Geldzählwerk (Option A)

Beschreibung

Die Gesamtanzahl der eingeworfenen Münzen und deren Geldwert werden jeweils in einem nicht rückstellbaren Zählwerk gespeichert. Desweiteren exisitiert noch ein rückstellbares Münzenzählwerk.

Anwendungsbeispiele
  • Buchhaltung: Die Funktion unterstützt den Betreiber bei der Überprüfung der Einnahmen. Zum Beispiel, wenn die Entleerung des Münzbehälters durch eine weitere Person oder Mitarbeiter erfolgt.



Betriebsstundenzähler (Option V)

Beschreibung

Die Betriebsstunden des MMZ und die Gesamtzeit, in welcher ein Ausgangsschütz aktiviert gewesen ist, werden akkumuliert.

Anwendungsbeispiele

  • Wartung: Die Funktion unterstützt den Betreiber bei der Einhaltung der Wartungsintervalle für die Maschinen.
  • Instandhaltung: Überwachung der Lebensdauer von empfindlichen Beleuchtungskörpern und zur Sicherstellung der Austauschintervalle (z.B. Röhren für Solarien u. a.)



Akustisches Signal (Option C1)

Beschreibung

Akustisches Signal über den internen Buzzer. Die Signaldauer und die Restlaufzeit sind benutzerdefiniert einstellbar.

Anwendungsbeispiele

  • Allgemein: Der Benutzer wird über die bevorstehende Abschaltung eines Verbrauchers informiert. z.B. KFZ Waschanlagen oder Sporthallen, wo sich das Gerät in der Halle selbst befindet.



Wiedereinschaltsperre (Option D)

Beschreibung

Der Verbraucher wird für eine bestimmte Zeit nach der Benutzung gesperrt.

Anwendungsbeispiele

  • Solarienbetrieb: Um nach Zeitablauf zur Schonung der hochwertigen Röhren ein sofortiges Wiedereinschalten zu verhindern, kann die Nutzung mit Hilfe der Wiedereinschaltsperre für eine bestimmte Dauer gesperrt werden.



Zeitgesteuerte Tarifierung (Option H)

Beschreibung

Uhrzeitabhängige Tarifierung. Es können zu definierten Zeiten unterschiedliche Gebühren für die Nutzung festgelegt werden.

Anwendungsbeispiele

  • Marketing: Über die Funktion können zusätzliche Anreize für die Benutzung des Systems geschaffen werden. (Happy Hour Tarif)



Vorlaufzeit (Option Q1)

Beschreibung

Der Verbraucher wird nach der Buchung erst nach Ablauf der Vorlaufzeit aktiviert.

Anwendungsbeispiele

  • Solarienbetrieb: Um bei der Benutzung von Solarien die anfallenden Umkleidezeiten zu berücksichtigen, ist eine Vorlaufzeit einstellbar.



Sperrzeiten (Option X)

Beschreibung

Zu definierten Zeiten kann die Nutzung der Verbraucher beschränkt werden.

Anwendungsbeispiele

  • Ruhezeiten: Mit der Funktion lassen sich Ruhezeiten definieren, um z.B. Nachts keinen Betrieb zu erlauben.



Mögliche Hardware Optionen NZR MMZ Merfach Münzzeitzähler


Externer Start / Stop (Option S)

Beschreibung

Nach der Bezahlung eines Verbrauchers wird dieser über einen externen Taster gestartet. Ein aktiver Verbraucher lässt sich über den Taster stoppen und wieder starten.

Anwendungsbeispiele

  • Solarienbetrieb: Um bei der Benutzung von Solarien die anfallenden Umkleidezeiten zu berücksichtigen, ist mittels eines externen Tasters der Bräunungsvorgang zu starten.
  • Entfernung: Das MMZ-Gerät und der Verbraucher sind weiter voneinander entfernt. Der Verbraucher darf erst aktiviert werden, wenn eine Person vor Ort ist.



Schütz für Nachlaufzeit (Option Q2)

Beschreibung

Nach der Benutzung eines Verbrauchers, kann über ein Schütz ein anderes Gerät für eine bestimmte Zeit aktiviert werden. In dieser Zeit ist der Verbraucher nicht buchbar.

Anwendungsbeispiele

  • Solarienbetrieb: Einige Solarien benötigen einen zusätzlichen Kontakt zur Aufrechterhaltung des Lüfterbetriebs nach Abschalten der Röhren.
  • Hallenbeleuchtung: Nach Ablauf der Hauptzeit bleibt die Notbeleuchtung eingeschaltet, damit die Benutzer unfallfrei die Halle verlassen können.



Schütz für externes Signal (Option C2)

Beschreibung

Akustisches Signal über ein Schaltkontakt bei Ablauf der eingestellten Zeit.

Anwendungsbeispiele

  • Allgemein: Der Benutzer wird über die bevorstehende Abschaltung eines Verbrauchers informiert.
  • Hallenbeleuchtung: Die Benutzer werden über die kurz bevorstehende Ausschaltung der Lampen informiert.



Externes Netzteil 24V (Option L)

Beschreibung

Das Gerät wird über ein externes 24V Netzteil betrieben.

Anwendungsbeispiele

  • Einbauort: Das MMZ Gerät wird in einem Raum verbaut, wo keine 230V Versorgung verlegt werden darf (z. B. Duschen oder Saunen).



Türöffnertaste (Option M)

Beschreibung

Nach der Benutzung kann der Verbraucher für eine parametrierbare Dauer kostenlos reaktiviert werden.

Anwendungsbeispiele

  • Waschmaschinen und Trockner: Diese Geräte verfügen häufig über eine elektrische Türverriegelung, die bei Stromunterbrechung das Öffnen der Tür verhindern. Diese Option ermöglicht einmalig für eine parametrierbare Dauer die Stromversorgung auf Tastendruck wiederherzustellen, ohne eine weitere Bezahlung tätigen zu müssen.



Schlüsselschalter (Option E)

Beschreibung

Mittels eines Schlüsselschalters kann der ausgewählte Verbraucher zur geldlosen Nutzung freigeschaltet werden.

Anwendungsbeispiele

  • Reinigung: Die Reinigungskräfte oder Eigentümer können die Verbraucher kostenlos aktivieren.



Externer Sperreingang (Option K)

Beschreibung

Mittels eines externen Sperreingangs wird ein Verbraucher blockiert.

Anwendungsbeispiele

  • Toilettensteuerung: Ein neuer Bezahlvorgang wird erst wieder zugelassen, wenn die Toilettentür entriegelt ist.




Bitte fragen Sie an! Wir erstellen Ihnen gerne ein Angebot.